Ford Edge – Funktional trifft Komfort

Auf Kurvenfahrt mit dem neuen Ford Focus 2018
30. Juli 2018
Erobere das Gelände im Ford Ranger Raptor!
4. Mai 2019
 

Ich hatte die Chance, den neuen Ford Edge 2019 in Schweden zu testen. Mitten im Dezember sind in Åre Östersund ideale Bedingungen, um die Weiterentwicklung zum Vorjahresmodells auf die Probe zu stellen. Neben einigen Fahrten durch das Land wurde auch die geländetauglich getestet.

D er nun optisch flachere wirkende SUV ist im Innenraum aufgeräumt. Das große 8 Zoll Multimedia-Display mit Sync 3 dient nun als zentrale Steuereinheit. Negativ bei all dem Rationalisieren sind nur die teils langen Wege zu den einzelnen Einstellungsmöglichkeiten. Beispielsweise lässt sich die optionale Lenkradheizung erst über 4 Menüebene erreichen.

parallax background

Negativ bei all dem Rationalisieren sind nur die teils langen Wege zu den einzelnen Einstellungsmöglichkeiten. Beispielsweise lässt sich die optionale Lenkradheizung erst über 4 Menüebene erreichen.

 

Die Mitfahrer genießen während der Fahrt beheizte und klimatisierte Sitzplätze. Für eine stabile Internetverbindung kann der verbaute Hotspot eingesetzt und bis zu 10 Geräten Verbunden werden. Das verbaute premium Soundsystem lässt mit knapp 1000 Watt keine Wünsche offen. Apple CarPlay und Android Auto werden vollständig unterstützt und dienen als Navigationsalternative. Während der Fahrt kann das Handy in der Mittelkonsole drahtlos via QI aufgeladen werden.

Geschaltet wird in den Modellen fast ausschließlich automatisch über 8 Gänge. Nur in einer Ausstattung kommt das Schaltgetriebe mit 6 Gängen zum Einsatz.

parallax background

Ausgestattet ist der Ford Edge mit vielen technischen Finessen. Bei der Vielzahl der verfügbaren Fahrassistenten (Spurhalte Assistent, adaptiver Abstandshalter Assistent, toter Winkel Assistent, Ein- und Ausparkhilfe, Pre- und After-Kollision Assistent) wird deutlich, dass das autonome Fahren nicht mehr weit weg ist. Autonomie geht hierbei mit dem Komfort einher.

 
Die weiteren technischen Daten zu den verschiedenen Modellen findet Ihr beim Hersteller.
Das Fahrvergnügen ist angenehm, die Schaltung des Autos ist sehr leichtgängig. Mit zunehmender Fahrt gewöhnen sich die Schaltwege laut Ford mit einer KI an den Fahrer und dessen Fahreigenschaften. Der maximale Lenkeinschlag ist gut. Die Wendigkeit dank kurzem Radstand ist auch gegeben. Das Autofahren macht definitiv Spaß!
Die verschiedenen Fahrprogramme könnten sich für unseren Geschmack allerdings etwas deutlicher voneinander abgrenzen.

Mein Fazit:

Es fühlt sich beinahe lautlos an, wenn man mit dem Edge fährt. Das Ergebnis des aktiven Noise Cancelling ist beachtlich. Sobald man die vorhandenen Service und Dienstleistungen des Autos annimmt, erhält man ein überaus komfortables Vehicle. Wer kann, sollte unbedingt die Automatikschaltung wählen. Spaß macht auch der Verbrauch. Auf 100 Kilometer verbraucht der SUV dabei nicht mehr als andere vergleichbare Modelle...

Ole
Ole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.